deutsch | italiano | english | nederlands

Ski-Hüttentour – Skisafari Dolomiten

Wir bieten verschiedene Ski-Touren an (05.01.2020 - 22.03.2020), wobei wir uns in verschiedenen Skigebieten aufhalten:

Ski Hütten Tour

Die Superski-Dolomiten-Karte zeigt ein Beispiel einer von uns organisierten Skihüttentour (rote Hüttensymbole mit Zahl) und die zusätzlichen Skihütten (rote Hüttensymbole ohne Zahl), in welchen bei anderen Skitouren übernachtet wird.

 

Ein Beispiel-Programm für eine Ski-Hüttentour (laut obiger Karte)

Samstag: Start in St. Christina: wir fahren über Ciampinoi, Plan de Gralba, Sellajoch, Lupo Bianco, Passo Pordoi, Belvedere

1. Übernachtung
Sonntag: Skifahren in Arabba, Campolongo, Corvara, La Villa, Piccolin, St. Vigil - wir erreichen den Kronplatz

2. Übernachtung Nähe Kronplatz
Montag: wir fahren im gesamten Kronplatzgebiet (ca. 100 km Pisten) und freuen uns über die steilen, langen Abfahrten und die modernen Aufstiegsanlagen. Am Abend Übernachtung im selben Schutzhaus.

3. Übernachtung
Dienstag: Abfahrt nach St. Vigil, Piccolin und mit dem Skibus weiter bis Soppunt, Piz La Villa, St. Kassian, Armentarola, mit dem Bus auf den Falzaregopaß und weiter nach Cortina, Schutzhaus Duca D'Aosta

4. Übernachtung
Mittwoch: wir genießen die schönen und anspruchsvollen Abfahrten auf den steilen Pisten der Weltcup-Damenabfahrt. Ski fahren in Ravalles, Pomedes oder in Falloria. Am Abend kommen wir zum selben Schutzhaus zurück.

5. Übernachtung
Donnerstag: es geht weiter nach Cinque Torri, Averau, Pescul bis in das Gebiet der Civetta und des Monte Pelmo. In diesem ruhigen und wunderschönen Skigebiet kommt jeder Skifahrer voll auf seine Kosten. Es gibt hier auch die Möglichkeit zum Nachtskilauf (im Skipaß inbegriffen). Gegen Abend kommen wir in das Schutzhaus Rifugio Passo Staulanza.

6. Übernachtung
Freitag: Abfahrt nach Alleghe, mit dem Skibus weiter nach Malga Ciapela, Skifahren auf der Marmolada, dem höchsten Berg und einzigem Gletscher der Dolomiten (3.360 m). Wir genießen hier die ca. 11 km lange Abfahrt. Am Abend kommen wir zum Schutzhaus Passo Fedaia.

7. Übernachtung
Samstag: Rückfahrt über Arabba, Corvara, Grödner Joch, Wolkenstein, St. Christina oder über Pordoijoch, Sellajoch, Plan de Gralba, St. Christina. Ankunft am Ausgangspunkt zwischen 11 und 12 Uhr.

 

Die Übernachtungen sind immer auf Berghütten mit ausgezeichneter Küche und guten Schlafgelegenheiten. Der Gast fährt mit den Skiern auf eigenes Risiko und sollte bei evtl. Unfällen von einer Reiseversicherung gedeckt sein. Aus organisatorischen Gründen bzw. bei starkem Wind oder Lawinengefahr kann die Tour geändert werden. Der erfahrene Skibegleiter gibt keinen Skiunterricht, möchte aber seine Gäste optimal betreuen und die Woche zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Zur notwendigen Ausrüstung gehören zweckmäßige Skibekleidung, Hüttenschuhe, und die notwendige Bekleidung für die ganze Woche, und das alles muss in den Rucksack.

Die Gruppe sollte mindestens aus 8 Personen bestehen. Für Ausfälle der Anlagen bei Wind oder Ähnlichem kann nicht gehaftet werden.

Preis: siehe Preise. Skipass: siehe Dolomiti Superski